English Version
  
Geändert:  03.10.2005

 Standardsimulation

"Keep it simple and stupid" gilt immer noch als ein weitverbreiteter Grundsatz für die Simulation. Bedingt durch mangelnde Rechnerleistung, umständliche und unpräzise Simulationssoftware und auch oft fehlendes Detailwissen über anspruchsvollere Fördertechnik- bzw. Lagersysteme musste man lange Zeit froh sein, wenn eine Simulation überhaupt Genauigkeiten von 95% erreichte. Leider sind gerade komplexere Industrieanlagen alles andere als "simple and stupid"...

 Präzisionssimulation

Unsere Vorgehensweise basiert auf dem Grundgedanken, dass eine Simulation so funktionieren sollte wie auch die reale Anlage. Daher werden bei Erstellung eines Simulationsmodells ALLE relevanten Parameter berücksichtigt. Das ist natürlich nur möglich, indem wir völlig auf Standardbausteine irgendeines Simulationssoftwareherstellers verzichten. Durch eigenentwickelte Spezialbausteine, die ständig an neue Anforderungen angepasst werden, können wir wesentlich genauere Simulationen anbieten. 

Mit Präzisionssimulation erzielt man Modellgenauigkeiten, die normalerweise zwischen 98% und 99,9% liegen. Geringere Genauigkeiten sind gerade bei komplexen automatisierten Anlagen nicht empfehlenswert und können Sie sehr teuer kommen.

Der angenehme Nebeneffekt der Präzisionssimulation ist, dass mithilfe intelligenterer und leistungsfähigerer Bausteine auch kürzere Modellierungszeiten möglich sind, wodurch wir oft wesentlich niedrigere Preise verlangen können.

Machen Sie den Vergleich!

Simulator für Zellstoffballenlinien - Modellierungszeit < 1 Stunde

 

 
Tel.: +43 7224 4768 Fax: +43 7224 4764 E-Mail: fellner@g-f.at (Spamfilter!)
Wambacherberg 28 A-4490 St. Florian UID:   ATU47249909